PTA Acquires Freeman Technology FT4 Powder Rheometer®

Die Particle Testing Authority (PTA), eine Abteilung der Micromeritics Instrument Corporation, hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort ein FT4 Pulver Rheometer von Freeman Technology zum Einsatz in der Auftragsanalytik bereitsteht. Ziel ist es, Probleme und Fragestellungen von Kunden bezüglich der Pulverfließeigenschaften und Pulververarbeitungen zu lösen.

Der Einsatz des FT4 erlaubt der PTA, ehemals Micromeritics Analytical Services (MAS), seinen Kunden ein noch umfassenderes Testprotokoll anbieten zu können, die mit Pulvern arbeiten.

Norcross, Georgia – 8. Oktober 2018 – Die Particle Testing Authority (PTA), eine Abteilung der Micromeritics Instrument Corporation, hat heute den Erwerb eines Freeman Technology FT4 Pulver-Rheometers® für den Einsatz der Auftragsanalytik für Kunden öffentlich gemacht.

Das Freeman Technology FT4 Pulver Rheometer gilt als „Goldstandard“ der Industrie für die universelles Pulverprüfung und -charakterisierung. Die Analysen der Pulver auf Bulkeigenschaften, auf Eigenschaften des dynamischen Flusses sowie auf Scher- und Prozesseigenschaften erlauben eine fundierte Aussage über grundsätzliche Eigenschaften der jeweiligen Pulverprobe hinsichtlich Fließfähigkeit, Belüftung, Permeabilität, Kompressibilität, Scherkräfte und Wandreibung. Es werden Daten erhalten, die das Prozess- und Produktverständnis verbessern, die Formulierung beschleunigen und die Prozessoptimierung sowie Forschung und Entwicklung unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer FT4-Broschüre oder online unter www.freemantech.co.uk/_powders/ft4-powder-rheometer-universal-powder-tester.

Die Micromeritics Instrument Corporation hat Freeman Technology mit Sitz in Tewkesbury (England) im Juni 2018 erworben.

„Der Erwerb von Freeman Technology und die Installation des FT4 im Analysenlabor der PTA in Norcross ermöglichen es uns unseren Kunden ein noch umfassenderes Testprotokoll von Pulvern anbieten zu können. Unsere Kunden wollen so viel wie möglich darüber wissen, wie sich Ihre Pulver verhalten, wie sie sich mischen, sich separieren, oder miteinander reagieren“, sagte Greg Thiele, general manager der Particle Testing Authority.

“Wir werden häufig von Kunden gefragt, warum ein Problem im Prozess während der Formulierung auftaucht, obwohl sich die Edukte oder Inhaltsstoffe nicht geändert haben. Mit unseren bestehenden Instrumenten und Angeboten können wir selbst kleine Änderungen bezüglich der Partikelgröße, Partikelform, Morphologie, Dichte, Porosität, Oberfläche und Oberflächenenergie aufzeigen. Mit Hilfe des FT4 können wir dem Kunden nun darüber hinaus Informationen über die Fließfähigkeit, Kompressibilität, Permeabilität, Verfestigung, Reibung sowie Schereigenschaften der in den einzelnen Prozessen eingesetzten Pulvern und Mischungen liefern. “